Der Deutsche Hockey-Bund e.V. (DHB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit einen Sportdirektor (m/w/d). Als Dachverband für Feld- und Hallenhockey in Deutschland sind knapp 400 Vereine und 15 Landesverbände im DHB organisiert. Insgesamt gibt es derzeit über 85.000 aktive Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler in Deutschland. Die beiden Nationalteams der Frauen und Männer sowie die U-21-Nationalteams gehören zur Weltspitze. Beim DHB arbeitet das Leistungssport-Team daran, die Erfolge dieser Mannschaften dauerhaft wahrscheinlich zu machen. Der Sportdirektor (m/w/d) führt das Leistungssport-Team strategisch bei der Umsetzung der gemeinsam definierten Vision.

Aufgabenprofil
Führung – Management – Vernetzung

Führung

  • Der Sportdirektor (SD) führt das gesamte Personal im Ressort Leistungssport des DHB. Dies geschieht in einer „Team of Teams Umgebung“ unter besonderer Berücksichtigung von Aufbau, Monitoring und Entwicklung entsprechender zielorientierter Prozesse.
  • Der SD führt als Vorstand in gemeinsamer Verantwortung mit dem kaufmännischen Vorstand des DHB das Personal der Geschäftsstelle.
  • Der SD führt als Teilmannschaftsleitung bei den Olympischen Spielen die Nationalmannschaften.

Management

  • Der SD ist verantwortlich für die Gesamtplanung nationaler und internationaler Lehrgangs- und Wettkampfmaßnahmen der Bundeskaderathlet*innen in Zusammenarbeit mit den Bundestrainer*innen und den Leistungssportreferent*innen.
  • Der SD verantwortet die Gestaltung und das Controlling der Budgets des Leistungssports.
  • Der SD verantwortet die Abstimmung und Kooperation mit DOSB, BMI und BVA für die Verwendung von Fördermitteln des Bundes.
  • Der SD begleitet die DHB Ressorts Jugend, Bildung und Sportentwicklung sowie wissenschaftliche Förderprojekte strategisch.

Vernetzung und Gremien

  • Der SD ist in engem Austausch mit dem Präsidium des DHB, insbesondere der Vizepräsidentin Leistungssport sowie mit den nationalen Institutionen des deutschen Sports (DOSB, IAT, NADA, BMI, BVA, Sporthilfe) und internationalen Hockey-Sports (FIH, EHF) und vertritt dort die Interessen des DHB.
  • Der SD ist der Interessenvertreter der Nationalteams in Bezug auf die Bundesliga, die Landesverbände und Vereine des DHB.
  • Der SD ist Ansprechpartner für besondere Belange aller Kader-Spieler*innen des DHB.

Folgenden Anforderungen sind zu erfüllen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (ggf. mit Sportökonomie- oder Sportmanagement-Schwerpunkt/Hintergrund)
  • Berufserfahrung in einer Führungsposition mit Personalverantwortung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Exzellente Kommunikationsfähigkeiten und hohe Sozialkompetenz
  • Hohes Maß an Selbstorganisation und die Fähigkeit, Probleme strukturiert zu lösen Bereits bewiesene Befähigung, Herausforderungen in einer komplexen Umgebung klar zu priorisieren und mit Beharrlichkeit die strategischen Ziele zu verfolgen und zu erreichen
  • Nachweisbare Kompetenz im Leistungssport
  • Gute Kenntnis der Organisationsstrukturen im Sport
  • Hohe Belastbarkeit, Stressresistenz und Reisebereitschaft
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was wir bieten:

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im nationalen und internationalen Bereich des Spitzensports
  • Sehr erfolgreiche Nationalteams und eine sich weiterentwickelnde Bundesliga
  • Ein hoch motiviertes, innovatives und geistig-flexibles Team
  • Mitarbeit an interessanten Projekten mit umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Weitreichende Einblicke in den organisierten Sport mit dem Potential smarter Vernetzung
  • Eine Vergütung erfolgt in Anlehnung an die DOSB/BMI Förderrichtlinien

 

Dienstort ist die Geschäftsstelle in Mönchengladbach. Die Stelle des Sportdirektors (m/w/d) in Vollzeit ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Im Sinne einer nachhaltigen Leistungssportentwicklung wird eine längerfristige Weiterführung des Anstellungsverhältnisses angestrebt.

Wenn Sie an unserem Angebot interessiert sind, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und möglichem Eintrittstermin bis zum 31.07.2022 unter dem Betreff “Bewerbung Sportdirektor (m/w/d)” ausschließlich per E-Mail an

bewerbung@deutscher-hockey-bund.de oder über diese Plattform.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!